Erfolgreiche Demonstration am Sonntag in Berlin!

Liebe Freunde,

vergangenen Sonntag haben wir in Berlin zum 3. Mal die Veranstaltung "Für Deutsche Kultur in Deutschland" begangen.
Es war ein voller Erfolg, der unter besonders harten Bedingungen eingefahren wurde.
Unser Versammlungsort befand sich auf dem Breitscheidplatz zu Füßen der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Mit dem Rücken grenzte unsere Bühne an den Chor der Kirche. Zur rechten Seite formierte sich eine kunterbunte und quietsch-quirlige Gegendemo, bestehend aus Omas gegen das Recht, verkappt nationalen Jodler*Innen und Jodlern, frustrierten Antifaschist*-Innen und Antifaschisten sowie sonstigem unrechten BRD-Geschmeiß*-Innen (bitte verzeiht die drastische Wortwahl - sie dient einzig der nachfühlbaren Schilderung).
Aufgrund der nicht 100% konsequenten Überwachung der Versammlungsauflagen durch die Polizei - der zugedachte Ort der Gegendemo sollte eigentlich ca 80 Meter von unserem entfernt sein, kam die Bunte Kompanie bis auf ca 10 Meter an uns heran. Das hatte für uns den Vorteil, den ungezügelten Hass in den Gesichtern der Zivilcouragierten*-Innen genauestens zu studieren, brachte allerdings den Nachteil mit sich, hin und wieder etwas lauter brüllen zu müssen.
Auch wenn sich manch einer eine etwas ruhigere Umgebung gewünscht hätte, waren wir doch alle mächtig stolz, drei Stunden lang mit Bärenkräften die deutsche Kultur gegen die Hüter*-Innen der Hyper-Moral verteidigt zu haben. Und einfach kann ja jeder!

Am Ende hat man deutlich gemerkt, dass den Zaungäst*-Innen die dreistündige Hassorgie nicht gut getan hat. Sie sind doch sehr zu bedauern.

Danke an alle, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Wir sehen uns wieder am 03.10. um 14 Uhr.

Na dann wohlan!

PS: Hier gehts zum Video!